rbbtext | Unternehmen | Aktuelles

451 451 rbbtext Sa 31.07.21 13:28:45

Neue Satellitenfrequenzen für Hörfunk

Die ARD-Hörfunkprogramme ziehen auf neue Satellitenfrequenzen: Seit dem 20. Juli 2021 wird das Angebot über ASTRA 19,2° Ost auf den Satelliten-Transpondern 39 und 61 verbreitet.

Die rbb-Hörfunkprogramme laufen über Transponder 61. Voraussichtlich zum 14. Dezember endet die Verbreitung über Transponder 93. Der fünfmonatige Parallelbetrieb beider Angebote gibt genug Zeit für die notwendigen Umstellungen.

Der rbb wird ab sofort über Transponder 61, 10,891 GHz, horizontale Polarisation, Symbolrate: 22,000 MSymb/s, FEC: 2/3 verbreitet.

Neben den Empfangsfrequenzen ändert sich gleichzeitig der genutzte Audiostandard.

Die ARD Hörfunkprogramme werden zukünftig im modernen Audioformat AAC-LC (Advanced Audio Codec - Low Complexity) verbreitet. Dieser benötigt bei gleicher Klangqualität weniger Datenrate und erlaubt so eine kostengünstigere Verbreitung.

AAC-LC ist Bestandteil des DVB-S2Standards und wird seit 2012 von im Markt erhältlichen standard-konformen DVB-S2-Empfängern (Set-Top-Box oder Fernseher) unterstützt.

D.h., in der Regel ist kein neues Empfangsgerät erforderlich, lediglich ein Sendersuchlauf. Veränderungen an der Satellitenanlage sind nicht notwendig.

Da die bisherigen ARD-Hörfunk- und TV- des Transponders 93 auch weiter im Kabel gesendet werden, sind diese Nutzer ebenfalls von den Veränderungen betroffen. Schon jetzt ist in einigen Kabelnetzen der Zusatz "alt_" vor den Hörfunkprogrammnamen zu sehen.

Ein Suchlauf im Kabel sollte erst nach Aufforderung durch den Kabelnetzbetreiber erfolgen. Er ist auch für weitere Fragen Ansprechpartner.

© Rundfunk Berlin-Brandenburg
http://rbb-text.de/451

Navigator
Teletext-Suche
Bild in groß
Bildunterschrift