rbbtext | Unternehmen | Aktuelles

451 451 rbbtext Mi 18.05.22 13:28:45

Deutscher Filmpreis 2022: rbb nominiert

Der Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) geht mit zwei Kino-Koproduktionen ins Rennen um den Deutschen Filmpreis 2022.

"Rabiye Kurnaz gegen George W. Bush" ist als "Bester Spielfilm" nominiert, Andreas Dresen für die Beste Regie, Laila Stieler für das Beste Drehbuch, Meltem Kaptan für die Beste weibliche Hauptrolle und Alexander Scheer für die beste männliche Nebenrolle.

Außerdem hat der Film Chancen auf eine Auszeichnung in fünf weiteren Kategorien: Beste Filmmusik, Beste visuelle Effekte, Bestes Szenenbild, Bestes Maskenbild sowie Bestes Kostümbild.

Die rbb-Koproduktion "Wem gehört mein Dorf?" von Christoph Eder kann sich Hoffnungen auf die Lola als "Bester Dokumentarfilm" machen.

Die Deutsche Filmakademie hat die Nominierungen am 12. Mai bekannt gegeben. Wer von den Nominierten eine Lola gewinnt, wird bei der Preisverleihung am 24. Juni in Berlin verkündet.

Das Erste überträgt die Gala aus dem Palais am Funkturm um 22.55 Uhr. Die ARD-Gemeinschaftsproduktion entsteht unter der Federführung des rbb.

"Rabiye Kurnaz gegen George W. Bush" erzählt die wahre Geschichte des von der US-Regierung zu Unrecht inhaftierten Murat Kurnaz aus der Sicht seiner Mutter.

"Wem gehört mein Dorf?": In seinem Heimatdorf an der Ostsee beobachtet der Filmemacher Christoph Eder das Erwachen der Einwohnerinnen und Einwohner aus ihrer politischen Lethargie im Kampf um das Schicksal des beliebten Touristenorts. Ein Film über das Wesen der Demokratie zwischen weißer Bäderarchitektur und dem Rauschen des Meeres.

© Rundfunk Berlin-Brandenburg
http://rbb-text.de/451

Navigator
Teletext-Suche
Bild in groß
Bildunterschrift